Gabi Blum / Index / Info / Downloads / Kontakt






S E L E C T E D
W O R K S



KUNSTHAUS RAAB
PARADE OF THE W(E/A)K
THE EUROPEAN SECRET SALON
ARTOTHEK JUBILÄUMSTOUR
NY TEA TIME WORK IN PROGRESS
NEUE RÄUME
KÖSK KORRIDOR
GALERIE BOOOM
WAITING ROOM RELOADED
RELIC ROOM
EIN MOTEL FÜR PASING
THE WAITING ROOM
T
SHOWING COOKING – HIDING SEX
GABI'S SALOOON TRILOGIE
ROOM WITHOUT A VIEW
SKENOGRAPHIA
WISHFUL THINKING
||:NA-EN-DE-NA-EN-DE-NA-WI-DA:||
VACANCY / NO VACANCY
PRADA MARFA
IT'S A MATTER OF TASTE
BELIEVE ME
BLACK TOWER
CLOWN NO 1
VIVA SOLITUDE
NOTHINGEVERHAPPENS
LONESOME SHOWGIRL
CYANARA SKEPTRON


12 - 2019






AUS DER STRÖMUNG VI
“STILL LIVING” – „MAUERN KOMMEN, FLÜSSE GEHEN, DIE LANGE ZÄHLUNG“
Ausstellung zum Thema kulturelle Platznot in München.
Eröffnung Samstag 7.12. um 18 Uhr
Kunst Block Balve

#EXIST – Raum für Kunst in München
Foto: Florian a. Betz






11 - 2019



D * A * T * E * S


Netzwerkerinnen der Moderne 100 Jahre Frauenkunststudium
Eröffnung am 1. Dezember 2019 um 15 Uhr, Ausstellung bis 19. April 2020
Städtische Galerie Böblingen

NUR MIT UNS
Mitgliederausstellung des BBK München und Oberbayern
Eröffnung am 3. Dezember um 19 Uhr, Ausstellung bis 6. Januar 2020
Galerie der Künstler

Spätgaben 2.0
Eröffnung am 5. Dezember um 15 Uhr, Ausstellung bis 19. Januar 2020
Galerie von Empfangshalle 

SYLA (Support Your Local Artist)
19. Dezember um 19 Uhr
Angela Stiegler, Constanza Melendez, Daniel Door, Gabi Blum, Helin Alas, Hyesun Jung,
Jan Erbelding, Katrin Savvulidi, Kristina Schmidt, Lorenz Mayr, Michaela Andrae, Rachel Fäth,
Stefan Fuchs, Gülbin Ünlü, Vincent Vandaele

Lothringer 13 / Florida, München









10 - 2019


K&K präsentiert Beste Aussichten II
25. - 27. Oktober * Ausstellung, Salon, Kongress * Sardenhaus im Westpark

Uli Aigner, Moritz Altmann, Gabi Blum, Ergül Cengiz, Raymond Gantner, Manuela Gernedel,
Rebecca Grollmann, Verena Hägler, Ann Nadine Händel, Ute Heim, Dana Lürken,
Heike Jobst, Kirsten Kleie, Victoria Kleinecke, Salima Mansouri, Annabelle Mehraein,
Emanuel Mooner, Gesa Puell, Nina Radelfahr, Regine Rode, Anna Schölß,
Verena Seibt, Anne Seiler, Soundfreaks, Thomas Splett, Alix Stadtbäumer,
Naomi Steuer-v.Westphalen, Christine Tanqueray, Elisabeth Wieser, Stefan Wischnewski



Freitag, 25.10. 17-21 Uhr
E R Ö F F N U N G
N.N. liest Uli Aigner (Interview mit K&K im Sommer 2018)

Samstag, 26.10. 15 Uhr
S A L O N & G E S P R Ä C H
K&K im Gespräch mit Susanne Kurz (Grüne), Gesa Puell (AdBK), Kirsten Kleie (Lehrauftrag AdBK),
und Veronika Kirschner (Gleichstellungsbeauftragte Kulturreferat)

Sonntag 27.10. 12 Uhr
M A T I N É E
Sekt und Performance sewicide (rag*treasure/beißpony) Sounds Like A Cello vom LIDL

www.kundk.xyz

Ausstellung und Salon mit Infos zu K&K und zum Thema Kunst & Kind:
Fr 16-21 Uhr, Sa 12-18 Uhr, So 12-16 Uhr







09 - 2019


"Wie man aus politischer Kunst (ganz schnell) was Hübsches für die Wand schafft"


DENKRAUM DEUTSCHLAND

28.9. - 6.10. Saal 21 in der Pinakothek der Moderne
Programm Link

Ein experimentelles Denklabor lädt zum Austausch mit KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen ein. Eine Woche lang nähern wir uns der Frage, was die politische Dimension künstlerischen Arbeitens ausmachen könnte. Denn jedes künstlerische Schaffen ist letztlich eine Auseinandersetzung mit der Gesellschaft und den Bedingungen unseres Zusammenlebens. Somit handelt jeder Künstler, ob bewusst oder unbewusst, politisch.Mit Beiträgen von Gabi Blum, Michael Friedel, Moritz Hauthaler, Paul Huf, Mehmet & Kazim, Beate Passow, Mario Pfeifer, Milana Schoeller, Johannes Stüttgen u. a.

Der gesellschaftliche Diskurs mit und über Kunst, Design und Architektur ist das Anliegen der Programmreihe Togetthere_Xperience der Kunstvermittlung in der Pinakothek der Moderne.

Sonntag 6.10.19 um 15 Uhr – Gesprächsrunde "Live aus dem 21"
Miro Craemer und Gabi Blum im Gespräch mit Paul Huf, Stephanie Müller, Jesaja Rüschenschmidt, Mathieu Wellner, Anna Schölß und Sophia Süßmilch. Wir wollen reden über Kunst - Politik - Museum und über Solidarität unter KünstlerInnen.




Wie man aus politischer Kunst (ganz schnell) was Hübsches für die Wand schafft 2019
Maße variabel; Abtönfarbe, Nessel, Latten
Bemalt von Katrin Bertram, Julia von Hoermann, Sophia Süßmilch, Anna Schölß, Susi Gelb und Stefane Barnes,
Zerstückelt von Gabi Blum

Rote Frauen im Hintergrund von Mehmet & Kazim

 

+ + +


Riesige neue abstrakte Malerei gibts hier:



AUS DER STRÖMUNG III

Eröffung am 14. September 2019

Marc Aurel | Claudia Barcheri | Frank Balve | Gabi Blum | Aky Cigdem | Florian Froese-Peeck | Maximilian Geuter | Emanuel Guarascio | Lukas Hoffmann | Wolfgang Kaiser | Boris Maximowitz | Torsten Mühlbach | Florian Tenk | Klaus von Gaffron | Julia Walk | Moritz Walser

Kunst Block Balve
Link





Flora & Fauna (Raab Fragmente)
je 750 x 260cm; Abtönfarbe, Nessel, Dachlatten 2019


 

 

 



07 - 2019





#EXIST. Die ganze Stadt – eine Baustelle

Ausstellungseröffnung am Donnerstag den 25.7. um 19 Uhr

mit Jovana Banjac, BERGERNISSEN, BergHoon, Annegret Bleisteiner, Gabi Blum, Johannes Büttner, Christian Engelmann, Kira Fritsch, Ute Heim, Hennicker-Schmidt, Sabine Janowitz, Jessica Kallage-Götze, S.E. Peter Kees, Vit Klusak, Brigitta Maria Lankowitz, Phoebe Lesch, Patricia Lincke, MEDIENDIENST LEISTUNGSHÖLLE, Zoë Claire Miller, Emanuel Mooner, Jonas von Ostrowski, Filip Remunda, John Smith, Clea Stracke, Stefanie Unruh, Nikolai Vogel, Christian Weiß

Screening, Performance, Künstlergespräch am 30.7. ab 18 Uhr
18.00 Screening Versuchungen des Glücks: ARKADIEN – der Film Dokumentarfilm von S.E. Peter Kees
19.30 Performance The Dying Cowboy von Ute Heim
20.00 Künstlergespräch Wo geht’s hin? moderiert von Christiane Pfau mit Ute Heim, Hennicker-Schmidt, S.E. Peter Kees und Emanuel Mooner

Führung am 8.8. um 18 Uhr mit Gabi Blum

Ausstellung von 26.7. bis 18.8.2019
Mi., Fr. - So. 11 - 18 Uhr, Do. 11 - 20 Uhr, an Feiertagen geschlossen

Die Städte werden enger, der Raum begrenzter. Menschen werden verdrängt, Mieter*innen entmietet, Hinterhofwerkstätten abgerissen
und neu bebaut. Wer kann sich die Stadt heute noch leisten und wer wird zuerst gehen (müssen)? Zuerst trifft es immer die Geringverdiener, Menschen in sozialen Berufen, Arbeiter*innen und auch Kunst- und Kulturschaffende. Doch was wird aus der Stadt wenn Soziales und Kultur wegbrechen? Entstehen dann die sogenannten Schlafstädte für all diejenigen, die sich diesen Irrsinn noch leisten können (und wollen)? Wo gehen alle anderen hin? Der Stadtraum – ein derzeit viel diskutiertes Thema auf Podien und in der Politik.

Die Initiative #EXIST – Raum für Kunst in München geht mit einer ganzen Reihe von Aktionen und Ausstellungen den Fragen
der künstlerischen Existenz in den Städten unserer Zeit nach. Was ist überhaupt noch möglich, wie können wir weiter leben und
arbeiten und wie schaffen wir es, bei dieser Preisexplosion hier zu bleiben und eine lebenswerte Stadt zu erhalten?

Die Ausstellung #EXIST. Die ganze Stadt – eine Baustelle in der Galerie der Künstler thematisiert Ideen und Ansichten, die Künstler*innen heute bewegen und zeigt, wie sie die Entwicklungen sehen und reflektieren. Künstler*innen der Ateliergemeinschaft PLATFORM und weitere Münchner Künstler*innen mischen sich mit überregionalen und internationalen, älteren und neueren Positionen. Eine Art Collage und gemeinsames Stimmungsbild entsteht, ein Status Quo wird formuliert. Die Ausstellung ist der Anfang einer Recherchereise über Räume für Kunst in München und andere, teilweise fiktive Orte, die geprägt sind von Eskapismus und utopischen bis surrealen Entwürfen, sowie von Performances und Aktionen im öffentlichen Raum und mit den Menschen – eine poetische Reflektion der oftmals von Abschottung geprägten Lebensmechanismen der anderen, sowie der Versuch der eigenen künstlerischen Positionierung innerhalb dieses völlig übergeschnappten Systems.

Die Ausstellung ist eine Kooperation des BBK München und Oberbayern und der PLATFORM und versteht sich als Auftakt der
künftigen Zusammenarbeit beider Institutionen, sie wird kuratiert von Gabi Blum.

Galerie der Künstler
Maximilianstraße 42, 80538 München
www.bbk-muc-obb.de

 

 





06 - 2019

#EXIST Prozession ALLES MUSS REIN! zum Kunstarealfest am 13. Juli 2019
Ankündigung hier, alle kommen!




Fotos der Aktion Link






05 - 2019

#EXIST Symposium – Ausstellung – Politikum
eröffnet am 17. Mai um 19 Uhr in der Halle 6
mit Protest Prozession zum Erhalt der Arbeitsräume, organisiert von Haus 35
und ab 22 Uhr mit Eröffnungsfest mit DJ Hase ♥ Möhren und TAM TAM
























04 - 2019

#EXIST – Raum für Kunst in München.
Die Initative geht online: www.exist-space.de und viele Aktionen folgen








03 - 2019


Ausstellung im Kunst Block Balve
Eröffnung am 8. März
anlässlich des Weltfrauentag







02 - 2019


n e w s



to shoot to fame

Ausstellung mit Gabi Blum, Manuela Gernedel, Philipp Hanich, Anna McCarthy, Franziska Nast, Alice Peragine, Christine Tanqueray
Performances von Bruch, Anna Pü, Murena & Tagar und Joe Masi
TANQUERAY – Atelierräume in der Theresienstraße 156, 80333 München
Eröffnung am 2. März


WIEDER SEHEN

Ausstellung und Programm zu 13 Jahre Kunstarkaden, Wiedereröffnung nach der Renovierung
Eröffnung am 17. März


Kanalratten Sendung vom 24.11.2018
Dirk Wagner erklärt das Projekt Kunsthaus Raab und das was Gabi Blum da macht in einer Minute.
Danke Dirk!


K&K
– im Februar 2018 von Anna Schölß und Gabi Blum gegründetes Netzwerk von Künstlerinnen mit Kindern.
Jetzt auf facebook & mehr bald auf www.kundk.xyz






01 - 2019


Mein Schwein!
von Sandra Hauser
Ausstellung verlängert bis 23.2.

AUSLAGE: Sophie Baumgärtner, Catherine Biocca, Gabi Blum & Paulina Nolte, Katie Jayne Britchford, Anna McCarthy, Julia Pfaller, Lena Gätjens, Matthias Glas, Kristina Heinrichs, Simone Kessler, Edie Monetti, Domino Pyttel, Lisa Reitmeier, Andrea Salvino, Lorenzo Scotto di Luzio, Wolfgang Stehle, Tatjana Živanovic-Wegele

Galerie Sandra Bürgel, Wilsnacker Str. 60 D-10559 Berlin
Öffnungszeiten Di–Do 9–15 Uhr, Fr & Sa 14–19 Uhr











>> ARCHIV 2018